15 Gründe...

für dein Studium an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

1. International
Die international anerkannte Ernst-Abbe-Hochschule Jena bietet einen sehr breiten Fächerkanon und exzellente Lehr- und Forschungskapazitäten.
2. Zentral...
gelegen, in der Mitte Deutschlands, bietet der Campus der Ernst-Abbe-Hochschule Jena Voraussetzungen für Mobilität und Erreichbarkeit. Die Verkehrsverbindungen ob per Bahn, Auto oder Flugzeug sind gut ausgebaut, alle Studienorte günstig erreichbar. Kurze Wege zur Hochschule, zu Kultur und Sport, ins traumhafte Umland und zu allen Sozialeinrichtungen sind ein großes Plus.
3. Mobil...
und preisgünstig können die Studierenden große Teile Thüringens mit dem Semestertickets für die Bahn und den öffentlichen Nahverkehr erschließen.
4. Preiswert...
ist ein Studium in Jena im Vergleich zu vielen anderen deutschen Studienstandorten. Studiengebühren werden in Thüringen nicht erhoben. Ausführliche Beratungen durch das Studentenwerk zu vielfältigen Finanzierungsmodellen ermöglichen individuell zugeschnittene Finanzplanungen für Studierende. Semester- und Bahntickets reduzieren Aufwendungen für viele Fahrten zu den Hochschulen. Lebenshaltungskosten und die Preise für kulturelle und sportliche Freizeitangebote sind oft dem schmalen studentischen Geldbeutel angemessen.
5. Wohnlich...
möbliert, saniert und preisgünstig sind die Wohnanlagen des Studentenwerks an allen Hochschulstandorten. Günstige Komplettmieten sprechen für sich. Die meisten Zimmer verfügen über einen kostengünstigen Internetanschluss. Das Studentenwerk hilft allen Studienbewerbern in Thüringen, ihre Wohnwünsche, auch durch Kontakte zu Privatvermietern, zu erfüllen. Das Studentenwerk Thüringen vermittelt allen Studienanfängern in Thüringen ein Wohnraumangebot.
6. Kulinarisch...
versorgt werden die Studierenden in den beliebten Mensen und Cafeterien des Studentenwerks. Mit Essenpreisen ab 1,50 € sowie der Wahl zwischen täglich bis zu 7 Gerichten einschließlich fleischloser Speisen bieten die Mensen ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis. Der Einsatz von Bio-Produkten aus der Region wird vom Studentenwerk gefördert. Die bargeldlose Zahlung mit der Thüringer Hochschul- und Studentenwerkskarte THOSKA verkürzt Wartezeiten. Schüler, die sich an den Hochschulen in Thüringen über deren Studienangebote informieren, können die Mensen und Cafeterien zu den für Studierende geltenden Bedingungen nutzen.
7. Sozial...
ausgeprägt sind vielfältige Leistungen und Beratungsangebote des Studentenwerks Thüringen. Eine breite Palette kostenloser und individueller Beratungen auch in Finanz- und Rechtsfragen sowie in vielen anderen persönlichen oder studienbedingten Konfliktsituationen steht den Studierenden an jedem Studienstandort zur Verfügung. Mit sozialen Leistungen in Versicherungsfällen und in persönlichen Notsituationen sowie Impfzuschüssen bei Auslandspraktika in der Dritten Welt werden Studierende bspw. durch das Studentenwerk unterstützt.
8. Familienfreundlich...
alle Kinder von Studierenden betreut werden. Durch Kooperationen mit benachbarten Kindereinrichtungen und die Einbeziehung von Betreuungsmöglichkeiten werden notwendige ergänzende Angebote sichergestellt. Mit flexiblen Betreuungszeiten reagieren die Kindertagesstätten auf individuelle Studienbelange. In allen Mensen gibt es ein kostenfreies Verpflegungsangebot für Kinder von Studierenden. Wohnanlagen des Studentenwerks bieten familienfreundliche Unterkünfte. Kurze Wege, eine gute Infrastruktur und vielseitige Freizeitangebote für Familien erhöhen den Wohlfühlfaktor.
9. Kulturell...
hat Thüringen viel zu bieten. Neben den bekannten klassischen und touristisch erschlossenen Kulturstätten in Thüringen und einer ausgeprägten Konzertkultur gibt es hier eine breite und bunte Jugendkultur an jedem Hochschulort. Studentenklubs, studentische Orchester und Theatergruppen, erfolgreiche Sportteams oder eine vielfältige Kneipen- und Kleinkunstszene bietet für jeden Geschmack etwas. Der Campus Thüringen ist ein Eldorado für eigene kulturelle, künstlerische und sportliche Aktivitäten und ein Treffpunkt für unzählige Kulturen, den das Studentenwerk auf vielfältige Weise finanziell, materiell und personell unterstützt.
10. Landschaftlich...
begeistert Thüringen auch die Hochschulangehörigen. Naturfreunde finden unzählige Betätigungsfelder. Sportlich aktive Studenten können zu allen Jahreszeiten Angebote von A wie Angeln über Golfen und Tennis, Skilaufen, Wandern bis Z wie Zehnkampf nutzen.
11. Wirtschaftlich...
ist Jena der Motor des Freistaates Thüringen. Kaum eine Stadt in Ostdeutschland ist im Bereich Zukunftstechnologien so gut aufgestellt wie Jena: zu nennen sind hier die Wirtschaftscluster Opto-Elektronik, Nanotechnologie, Bioinstrumente, Medizintechnik oder auch E-Commerce. Im deutschen Städte-Ranking schneidet Jena regelmäßig hervorragend ab.
12. Technologisch...
gibt es zahlreiche Highlights in Jena: Dies sind Forschungsinstitute von Friedrich-Schiller-Universität und Ernst-Abbe-Hochschule, die rund 12 eigenständigen Technologieinstitute u.a. Max-Planck-, Fraunhofer- und die Biotechnologie-Institute auf dem Beutenberg-Campus sowie die zahlreichen Forschungsabteilungen in den High-Tech-Unternehmen der Stadt.
13. Wissenschaftlich...
ist Jena hervorragend: nicht umsonst wurde Jena der Titel “Stadt der Wissenschaften 2008” verliehen. Die Friedrich-Schiller-Universität und die Ernst-Abbe-Hochschule Jena sind die jeweils größten Einrichtungen ihrer Art in Thüringen, mit internationalen Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern, sowie zahlreichen Laboren (allein die EAH Jena hat mehr als 100 hochmoderne Labore) und mit rund 26.000 wissbegierigen Studentinnen und Studenten.
14. Unternehmerisch...
sollen die Existenzgründer in Jena hervorgehoben werden: in der Stadt besteht eine hohe Existenzgründerkultur und ein breites Unterstützungsfeld an Personen, Institutionen und Einrichtungen, die Existenzgründungswillige und Start ups beraten und fördern: von der Wirtschaftsförderung der Stadt Jena bis zum Center of Entrepreneurship an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena.
15. Individuell...

und persönlich geht es zu an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena: alles an einem Campus, eine überschaubare Größenordnung, in der man sich gut zurechtfindet, überwiegend Kleingruppenarbeit, extrem praxisorientiert und damit zukunftsfähig für jeden Studierenden, Aufgeschlossenheit für neue Lehrmethoden und eine sehr große Nähe zu den Professoren.

Man sieht sich, man kennt sich, man versteht sich: es geht vorwärts!

Die EAH Jena in bewegten Bildern

Mach dir dein eigenes Bild.